www.diabetesbuch.eu

Die unabhängige Buchseite für Patienten, Ärzte und Diabetologen

www.diabetesbuch.eu

Die unabhängige Buchseite für Patienten, Ärzte und Diabetologen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Willkommen


Laut BfArM Pressemitteilung von 2005
gibt es ca. 500 Diabetiker in Deutschland, die eine Unverträglichkeit bzw. Allergie auf synthetische Insuline wie Humaninsulin und Analoga haben und somit natürliche tierische Insuline benötigen. Sie können diese aus dem Ausland beziehen. Dem aktuellsten Schreiben vom Bayerischen Gesundheitsministerium zufolge, sollten die Medikamente problemlos von den Krankenkassen übernommen werden.

Entgegen der verbreiteten Meinung, die Behandlung mit tierischen Insulinen sei eine veraltete Therapie, sind sie für Diabetiker mit einer Unverträglichkeit synthetischer Insuline einzige Behandlungsalternative.

Nähere Informationen zu der Gesamtproblematik und der jeweiligen Insulinsorten erhalten Sie auf
www.modernes-tierisches-insulin.de


Die nachfolgenden Bücher zeigen auf, dass natürliche tierische Insuline immer noch eine wirksame Therapieform in der modernen Diabetestherapie darstellen.


INSULIN - A Voice For Choice
Arthur Teuscher

Karger Bern
ISBN-13: 978-3-8055-8353-4
August 2007
Preis: 20 EUR
Erhältlich auch bei Amazon.


A thorough discussion of the controversy surrounding animal and "human" insulin

In the early 1980' synthetic "human" insulin produced by recombinant DNA technology came onto the market. Despite an acknowledgment by the manufacturers regarding the potential dangers of "human" insulin they soon began to withdraw bovine and porcine insulin from markets all over the world, and promoted more expensive "human" insulins as a superior replacement. Diabetics had no option but to effectively switch to the new synthetic insulins and often they received little or no information about their potentially life-threatening side effects.

In the first part of this book the author provides fundamental information about insulin therapy and its history. A detailed discussion of the hazards confronting some diabetic patients when using "human" insulin follows. Due to more pronounced hypoglycemia symptoms animal insulin can be regarded as safer than "human" insulin for 10-20% of diabetic patients. The last part of this publication looks at the pharmaceutical industry's decision to withdraw animal insulin from the market and describes the struggles of a new global movement to secure its continued availability.

This book not only provides potentially vital background information for those who depend on insulin, but also deserves the attention of professionals who prescribe or distribute this medication. It can also serve as a reference for patient advocates, relevant government departments and pharmaceutical companies.

Mehr Infos und Leseproben gibt es hier

Eine aktuelle Buchbesprechung in deutscher Sprache finden Sie hier


Diabetes Hypoglykämien
"Es trifft mich wie der Blitz...",
Natürliche Insuline kontra synthetische Insuline
- der ungelöste Konflikt -

ISBN: 978-3-8334-7187-2


In den 80er Jahren wurden zahlreiche Patienten mit Diabetes Typ 1 auf Humaninsulin umgestellt. Zunächst als medizinischer Durchbruch gefeiert, stellte sich bald heraus, dass dieses synthetische, gentechnisch hergestellte Insulin bei einigen Patienten zu schweren Nebenwirkungen führte. Menschen, die mit tierischem Insulin ein nahezu beschwerdefreies Leben geführt hatten, konnten nach der Umstellung auf Humaninsulin die Symptome einer Hypoglykämie - eines gefährlichen Zustands der Unterzuckerung - nur noch schwach oder gar nicht mehr wahrnehmen. Zu den möglichen Folgen gehören Kontrollverlust, Lähmungen und Bewußtlosigkeit, die besonders durch ihr plötzliches Auftreten lebensbedrohlich sein können. Obwohl die Pharmaindustrie von diesen Risiken weiß, wird Humaninsulin massiv beworben, während tierische Insuline mehr und mehr vom Markt verschwinden. Viele Patienten und sogar Ärzte sind sich der Gefahren nicht bewußt. Dieses Buch klärt über die Risiken des Humaninsulins auf und bietet Patienten damit die Chance zu wählen, welche Therapie ihnen ein angenehmes und selbstbestimmtes Leben trotz Diabetes ermöglicht. Ein Hilfreicher Ratgeber für Betroffene, für alle anderen ein aufschlussreiches Buch über die Macht der Arzneimittelindustrie.

Prof. Dr. med. Arthur Teuscher war führender Diabetologe und Gründer der Stiftung Ernährung und Diabetes in Bern. In seiner über 50jährigen Tätigkeit als Arzt und Wissenschaftler hatte er zahlreiche Fälle von gefährlichen Hypoglykämien unter Humaninsulin aufgezeichnet und Untersuchungen zu den Wirkweisen von synthetischem Insulin durchgeführt.


Weiterführende Links

Hier gibt es eine Leseprobe


Jetzt erhältlich bei Amazon



Fritzsche, Eva & Hancl, Sabine (Hrsg.)
Tierisches Insulin.
Ein bewährtes Medikament in der modernen Diabetestherapie.
Patientenberichte

trafo verlag 2006, 101 S., ISBN 3-89626-616-0, 9,80 EUR


Diabetes breitet sich rasant aus und droht zur Volksepidemie zu werden. Die Diabetesforschung läuft auf Hochtouren. Aber gleichzeitig entpuppt sich die Krankheit als wahrer Goldesel für die Pharmaindustrie. Der Markt für Spritzhilfen, Blutzuckermessgeräte und Teststreifen explodiert geradezu. Auch der Markt für Insulin ist hart umkämpft. Von den ehemals 25 tierischen Insulinsorten in Deutschland ist heute keine Einzige mehr übrig. Denn in den letzten 20 Jahren wurden die natürlichen Insuline zugunsten der gentechnisch hergestellten Insuline ganz vom Markt verdrängt. Zur Zeit gibt es daher in Deutschland nur noch eine Sorte Insulin, nämlich synthetisch hergestelltes Insulin Diese marktstrategische Entscheidung kann aber lebensbedrohliche Folgen für Diabetiker haben, die synthetisch hergestellte Insuline nicht vertragen. Denn wie jedes Medikament, können auch diese Insuline unerwünschte Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten hervorrufen. Dieses Buch berichtet von Patienten, die synthetisch hergestelltes Insulin nicht vertragen und deshalb darum kämpfen, tierisches Insulin zu erhalten. Tierisches Insulin aber gilt heutzutage als veraltet und wird nicht mehr als Behandlungsalternative verschrieben. Dieses Buch ist ein Plädoyer für die weitere Verfügbarkeit von tierischem Insulin auf dem internationalen Markt.


Ausführliche Informationen zum Buch gibt es hier


Verlagsbestellung online: info@trafoberlin.de

Auch im Buchhandel erhältlich

Verfügbarkeit bei Amazon prüfen.


Infoblatt mit Rezensionen als pdf


Rezension vom Gen-ethischen Informationsdienst (GID)


 

Translate this site into other languages.

Online Petition
- Freie Insulinwahl -
Verfügbarkeit tierischer Insuline in Deutschland

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü